Titelgrafik
Titel der Seite
22. Januar 2015
Ersteinspielung der Chorwerke von Hermann Zilcher

Matthias Beckert und Monteverdi-Chor veröffentlichen neue CD

Prof. Matthias Beckert hat mit dem Monteverdi Kammerchor Würzburg sowie den Solisten Sophie Wagner (Sopran), Ulrike Mayer (Alt), Prof. Markus Schäfer (Tenor), Prof. Konrad Jarnot (Bariton) und Reinild Mees (Klavier) das gesamte Chorwerk von Hermann Zilcher eingespielt. Die CD ist seit Januar 2015 beim Label Öffnet externen Link in neuem FensterTYXart veröffentlicht.

Hermann Zilcher ist Gründer des Würzburger Mozartfestes und war Leiter des Bayerischen Staatskonservatoriums für Musik, dem Vorgänger der heutigen Hochschule für Musik Würzburg. Seine Werke die tief in der Tradition der Spätromantik wurzeln, und sich durch eine große harmonische Sensibilität und eine klare Melodiebildung auszeichnen, werden zunehmend wiederentdeckt. Alfred Einstein charakterisierte Zilcher als einen "der hervorragendsten deutschen Komponisten halb Brahms'scher Nachfolge, halb neuromantischer und klang-impressionistischer Richtung".

Im Zentrum der Aufnahme stehen neben A cappella Werken die Ersteinspielung des 1915 in München uraufgeführten „Deutschen Volksliederspiels“, ein Zyklus von 16 deutschen Volksliedern, gesetzt für vier Singstimmen mit Klavierbegleitung. Der Zyklus wurde nach der Uraufführung von Rezensenten und Publikum begeistert aufgenommen und schon in kurzer Zeit in über 100 Städten wiederholt. Jetzt ist das Werk erstmalig auf CD erschienen.