Titelgrafik
Titel der Seite

Mitteilungen

18. Dezember 2014
Gabor Meszaros arbeitet mit Fagottklasse

Ausnahmemusiker zu Gast an der Hochschule für Musik Würzburg

Für die Studierenden der Fagottklasse ist der Meisterkurs mit Gabor Meszaros ein kleines Geschenk vor Weihnachten, bietet sich in der Zusammenarbeit mit dem Ausnahmemmusiker und künstlerischen Leiter des internationalen Musikfestivals "La Bottega Discantica" doch Gelegenheit, die eigene künstlerische Entwicklung um interessante Facetten zu erweitern.
Gabor Meszaros, der auf Initiative von Prof. Albrecht Holder an die Würzburger Musikhochschule kam, bekam er seine erste Anstellung als Solofagottist beim Sinfonieorchester der Balearen mit 26 Jahren. Er pflegte eine Zusammenarbeit mit verschiedenen Sinfonieorchestern in der Schweiz, Spanien und Deutschland. Als Solist musizierte der Fagottist weltweit mit renommierten Orchestern unter der Leitung von Dirigenten wie Arpad Joo, Víctor Pablo Pérez, Anthony Wit, Franz-Paul Decker, Philippe Bender, Johannes Goritzki, Lü Jia und Mario Venzago.
Einen wichtigen Platz in seinem künstlerischen Wirken nimmt die Kammermusik ein. Er ist Mitglied des Schweizer Nonetts, Ensemble Varié, Trio insolito, Ensemble Ticino Musica und hat auch mit dem Ensemble Villa Musica mitgewirkt. Aufnahmen für das Label “La Bottega Discantica”.
Der Professor an der Musikhochschule der italienischen Schweiz “Conservatorio della Svizzera Italiana” in Lugano wird noch bis 18. Dezember 2014 an der Würzburger Musikhochschule zu Gast sein.