Titelgrafik
Titel der Seite

Mitteilungen

26. Januar 2015
Impulse, Dialoge, Grenzüberschreitungen

Europa-Konzert am 29. Januar 2015

Anna Matuszewska

Zum Wintersemester 2014/2015 wurden erstmals Europastipendien der Universität Würzburg, der Hochschule für angewandte Wissenschaften und der Hochschuöle für Musik Würzburg ausgeschrieben. Intention des Europastipendiums ist es, die europäische Idee durch einen Austausch von Studierenden aktiv zu fördern. Initiator des Europastipendiums ist der ehemalige Oberbürgermeister der Stadt Würzburg, Georg Rosenthal, dem es gelang, namhafte Unternehmen als Förderer und renommierte Persönlichkeiten als Paten des Stipendienprogramms zu fungieren.

Als Beitrag der Hochschule für Musik wird am Donnerstag, 29. Januar 2015 (19:30 Uhr, R Kammermusiksaal) das Öffnet externen Link in neuem FensterEuropa-Konzert stattfinden. Durch den Abend führt Anna Matuszewska, Europa-Stipendiatin der Hochschule für Musik Würzburg.

Junge, international besetzte Kammermusikensembles treten an, Impulse zu setzen, zum Dialog anzuregen und die Grenzüberschreitung hör- und nachvollziehbar zu machen, die Musik zu einem wesentlichen Beitrag werden ließen und lassen, kulturelle Entwicklung auch und gerade als Entwicklung einer europäischen Idee begreifen zu können.

Auf dem Programm stehen Werke von Beethoiven, Lutoslawski, Dutilleux, Woelfl, Girtain und Piazolla.

Fördernde Unternehmen:
Öffnet externen Link in neuem FensterBrose, Öffnet externen Link in neuem FensterBest Western Hotel Rebstock, Öffnet externen Link in neuem FensterBill Medical, Öffnet externen Link in neuem FensterRobert Krick Verlag, Öffnet externen Link in neuem FensterProf. Dr. Dieter Kranzfelder, Öffnet externen Link in neuem FensterKoenig & Bauer A.G, Öffnet externen Link in neuem FensterODEEHÖffnet externen Link in neuem FensterS. Oliver, Öffnet externen Link in neuem Fensterminx, Öffnet externen Link in neuem FensterSparkasse Mainfranken, Öffnet externen Link in neuem FensterMain-PostÖffnet externen Link in neuem FensterFlyerAlarm, Öffnet externen Link in neuem FensterVogel Business Media  

Die Arbeit der Kammermusikabteilung wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL12018 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor. 

 

Logo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung