Titelgrafik
Titel der Seite
English

Diplomprüfungen

Auf die folgenden wichtigen Bestimmungen der Allgemeinen Prüfungsordnung wird hingewiesen:

  • Für die termingerechte, schriftliche Anmeldung zu Prüfungen ist jeder Studierende persönlich zuständig und verantwortlich.
  • Der Student kann die erfolgte Meldung nur bis spätestens 4 Wochen vor dem jeweiligen Prüfungstermin zurückziehen.
  • Schriftliche Hausarbeiten werden nach Ablauf der Abgabefrist nicht mehr angenommen. Anträge auf Verlängerung der Bearbeitungszeit müssen bis spätestens zwei Wochen vor dem ursprünglichen Abgabetermin bei der Hochschule eingegangen sein.
  • Prüfungen, deren Ergebnis schlechter als 4,0 ist, können auf Antrag einmal wiederholt werden.
  • Meldet sich ein Student aus von ihm zu vertretenden Gründen nicht so rechtzeitig ordnungsgemäß zu den Prüfungen, dass er die für ihre Ablegung in den Fachprüfungsordnungen vorgeschriebenen Fristen einhalten kann, oder legt er die Prüfungen trotz rechtzeitiger Meldung nicht ab, so gelten sie als erstmals abgelegt und nicht bestanden.
  • Überschreitet ein Student die Fristen (nach § 7 Abs. 2 der Allgemeinen Prüfungsordnung) aus von ihm nicht zu vertretenden Gründen, gewährt der Prüfungsausschuss auf Antrag eine Nachfrist. Die Meldefrist verlängert sich jeweils um für die Ablegung von Wiederholungsprüfungen benötigte Semester.

Bitte beachten Sie unbedingt auch die übrigen Bestimmungen der Prüfungsordnungen, die auf der Homepage veröffentlicht sind und in der Präsenzbibliothek zur Einsicht ausliegen.

 

Außerdem wird auf das Merkblatt zu den Anforderungen an ärztliche Atteste zum Nachweis krankheitsbedingter Prüfungsunfähigkeit verwiesen.

 

Alle Termine werden rechtzeitig durch Aushang bekannt gegeben.

Die Studenten sind verpflichtet, sich fristgerecht anzumelden (Formblatt an den Pforten erhältlich).

Es wird gebeten entsprechende Aushänge zu beachten.

Die laut Prüfungsordnung geforderten Nachweise müssen mit der Anmeldung eingereicht werden.

Mit der Anmeldung zur Hauptfachprüfung muss außer den vorgeschriebenen Nachweisen das Prüfungsprogramm (mit Zeitangabe und ggf. Angabe des Klavierbegleiters) eingereicht werden, aus dem die Kommission die Auswahl der vorzutragenden Werke trifft.

Das selbst einzustudierende Pflichtstück wird 8 Wochen vor Beginn der Prüfung durch Aushang bekannt gegeben.