Titelgrafik
Titel der Seite
English

Studentisches Forschungspodium 2011

Prof. Dr. Andreas Lehmann-Wermser

JeKI – ein Beitrag zur kulturellen Teilhabe?
Anmerkungen zu einem viel gebrauchten, vielleicht nützlichen, aber nichts sagenden Begriff

JeKI-Programme sprießen in unterschiedlicher Form in Deutschland aus dem Boden. Die ambitioniertesten Modelle gibt es in Nordrhein-Westfalen, wo Tausende Kinder an de stetig wachsenden Angeboten der JeKI-Stiftung teilnehmen, und in Hamburg, wo 63 Schulen Instrumentalunterricht sogar als Pflichtstunden anbieten. In allen Fällen sind hoch gesteckte sozialpolitische Ziele damit verbunden, zu denen nicht selten die „kulturelle Teilhabe“ von so genannten bildungsfernen Familien gehört. Was aber bedeuten diese Begriffe, die zu klären wären, damit man sie umsetzen kann? Und was bedeutet das für die Musikpädagogische Forschung, die von der Popularität von JeKI profitiert und in einem selten erlebten Ausmaß Aufmerksamkeit (und Geld) erhält?

Der Vortrag stellt die aktuelle Situation der Forschung in einen Zusammenhang der JeKI-Modelle. Am Beispiel eines Forschungsprojektes zur kulturellen Teilhabe aus dem „SIGrun“-Forschungsverbund der Universitäten Bremen und Hamburg werden die Chancen und Probleme der Vorhaben verdeutlicht.

Studentische Beiträge

15:00 – 15:20 Uhr
Elena Beer


Dirigentische Mimik und Gestik entschlüsseln: Eine experimentelle Studie mit Sängerinnen

15:20 – 15:40 Uhr
Christoph Heinlein


Max Regers Brahmsverehrung während der Münchener Schaffensphase - analytisch-biografische Studien im Umfeld der Violinsonate op. 84

15:40 – 16:00 Uhr
Corina Nastoll


Wissenschaftliche Begleitung des Pilotprojketes "WIM- wir musizieren"

16:00 – 16:30 Uhr

Pause

16:30 – 16:50 Uhr
Nadja Noller


Tra passato e futuro? Das liceo musicale in den Schulreformen Italiens

16:50 – 17.10 Uhr
Katharina Pott


Analysen von Klavierstücken des Komponisten Ernst Krene

17:10 – 17:30 Uhr
Dorothea Keller


Zum Erwerb des absoluten Gehörs im Erwachsenenalter. Eine Analyse der Methode von David Lucas Burge

Betreuung

Die präsentierten Zulassungsarbeiten / Diplomarbeiten entstanden unter der Betreuung von

Prof. Dr. Barbara Busch
Prof. Dr. Bernd Clausen
Prof. Dr. Christoph Henzel
Prof. Dr. Ariane Jeßulat
Prof. Dr. Andreas Lehmann
Prof. Dr. Christoph Wünsch