Titelgrafik
Titel der Seite
17. Juni 2014
Silvia Müller erhält Peter-Becker-Wissenschaftspreis

1. Preis für Masterarbeit zum Umgang mit Leistungsheterogenität im Gruppenunterricht

Silvia Müller

Der Förderkreis der Öffnet externen Link in neuem FensterHochschule für Musik, Theater und Medien Hannover hat im Mai 2014 zum zweiten Mal den Peter-Becker-Wissenschaftspreis verliehen: Silvia Müller, die derzeit als Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Rahmen des Drittmittelprojektes „PrimacantaKita“ (unter Leitung von Prof. Dr. Barbara Busch) an der Hochschule für Musik Würzburg tätig ist, erhielt für ihre Masterarbeit den 1. Preis.
Die Arbeit zum Thema „Umgang von Lehrenden mit Leistungsheterogenität im instrumentalen Gruppenunterricht“ (betreut von Öffnet externen Link in neuem FensterProf. Dr. Andrea Welte und Öffnet externen Link in neuem FensterProf. Dr. Franz Riemer) verfasste Silvia Müller im Sommersemester 2013 im Rahmen ihres Masterstudiengangs „Musikforschung und Musikvermittlung“ an der Hannoveraner Musikhochschule.
Kern der Arbeit ist eine empirische Untersuchung zur Leistungsheterogenität, die mittels Videografie durchgeführt wurde. Ziel war es, den Umgang von Lehrkräften mit Leistungsdifferenzen der Schüler aus dem Unterrichtsgeschehen heraus zu beschreiben und zu analysieren. Aufbauend auf den Beobachtungsdaten wurde eine Struktur der Handlungsmöglichkeiten entwickelt. Die beschriebenen Aspekte können als Ansatz für die Reflexion von Unterricht genutzt werden und bieten eine Grundlage für weitere Studien.

(Autor : Barbara Busch)